Rennräder

Mit dem Rennrad auf die Straße und ab geht die Post! Rennräder werden immer beliebter. Die leichten Bikes erlauben hohe Geschwindigkeiten und versprechen ein ganz besonderes Fahrerlebnis. Die besondere Ausstattung unterscheidet ein Rennrad von den anderen Modellen und Varianten. Weiter unten haben wir spannende und hilfreiche Informationen rund um das Thema Rennrad für Sie zusammengestellt. Wir freuen uns über Ihr Interesse!

Dieser Filter hilft Ihnen beim Suchen

  • alle Löschen
Keine Datensätze vorhanden

Rennräder sind stark im Kommen. Gebogene Lenker, schlanke Rennsattel, schmale Felgen und schmale Reifen. Das sind die Kennzeichen eines Rennrades. Diese extrem sportliche Bauweise dient nur einem einzigen Zweck: Radfahren mit Höchstgeschwindigkeit. Rennräder zeichnen sich durch ein geringes Gewicht aus. Der Rahmen eines Rennrades besteht heutzutage meist aus Leichtmetall wie Aluminium, in der Profi-Klasse aus Carbon oder Titan. Die Reifen eines Rennrads sind extrem dünn, abseits von geteerten Straßen können Sie damit nicht fahren. Dennoch: Immer mehr Hobbyfahrer begeistern sich für das schöne, technische Spielzeug. Auf dem Flitzer kann der Fahrer dem Gefühl des Fliegens nahekommen. Stark im Kommen sind ebenso Räder, die mit einer speziellen Fahrwerkstechnologie ausgestattet sind. Durch die besondere Federung werden Rücken und Handgelenke beim Fahren geschont. Rennräder sind hochspezialisierte Sport- und Trainingsgeräte. Für Einsteiger ist es empfehlenswert, sich langsam an die Sportart heranzutasten. Für den Anfang ist ein günstiges Rennrad aber mit guter Qualität zu empfehlen. Oftmals haben wir auch stark reduzierte Vorjahresmodelle im Angebot.